55_Figaro_und_Susanne__681x1024Ein echtes Open-Air-Sommertheater im Garten neben dem Vereinshaus! Bei Schlechtwetter kann bequem in das Vereinshaus ausgewichen werden.

Diese barocke Intrigenkomödie geht auf Beumarchais zurück. Dieser prangerte mit dem Stück „Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaro“ im 18 Jahrhundert die Korruptheit und Überheblichkeit des Adels an.

Peter Turrini überarbeitete 1972 diesen Theaterstoff. Seine Komödie brilliert mit raschen Wortwechseln voller Sprachwitz. Im Mittelpunkt stehen hierbei Figaro und Susanne, zwei Bedienstete am Hofe des Grafen Almaviva. Die beiden wollen heiraten. Doch für den allmächtigen Graf, der allen Frauen nachstellt, ist Susanne in erste Linie zu „seinem“ Vergnügen da. Allerdings stellt auch Cherubin, ein Diener, der Frau Gräfin nach. Und Marcelline, ein Schlossbewohnerin, will sich Figaro angeln. Offensichtlich geht am Hofe des Grafen Almaviva einiges drunter und drüber … . Bei all den Intrigen die gesponnen werden, fragt man sich, ob Figaro seine Susanne wirklich heiraten wird.

Uraufführung: 26.2.1972 am Landestheater in Darmstadt

Erstaufführung in Lauterach für alle die sich erinnern: am 13.5.1992 im Vereinshaus durch die Freizeitbühne 68